Elternunterahlt anrechung KFZ Leasing und Kfz von Frau

Wohngeld, BAFÖG, Unterhalt, usw...

Moderator: Regelteam

Willy2015
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 07.03.2019, 10:59
Bewertung: 0

Elternunterahlt anrechung KFZ Leasing und Kfz von Frau

Ungelesener Beitragvon Willy2015 » 07.03.2019, 11:24

Guten Morgen Ihr Alle,

bin neu hier, grüße Euch alle herzlich und habe eine Frage, in der Hoffnung das Ihr die Antworten habt:

nehmen wir an, mein 88 Jähriger Vater wird pötzlich Pflegefall, wird das Versorgugnsamt meine Verbindlichkeiten anerkennen:

1. Ich habe ein KFZ- Leasingvertrag laufen über die Autobank für Mittelklassewagen (kein Sport o. Luxusauto), bin berufstätig

2. und meine Frau, auch berufstätig hat auch ein Auto, das auf sie zugelassen ist und sie ist die Darlehnsnehmerin, von einem normal Auto-Dearlehsnvertrag mit Autobank,


Gruß Willy

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9270
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 47
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Elternunterahlt anrechung KFZ Leasing und Kfz von Frau

Ungelesener Beitragvon w12 » 07.03.2019, 14:29

Hallo Willy2015

Grundsätzlich wäre zur Abwehr von Unterhaltsansprüchen der Gang zum Fachanwalt sinnvoll.

Es kommt ja auch auf den Familienunterhalt an (ich denke mal Frau verdient auch).
Wenn die Verträge nach Kenntnis der Verpflichtung zur Unterhaltsforderung abgeschlossen worden sind, werden sie nicht berücksichtigt.
Kreditkosten etc. sind in der Kilometerpauschale enthalten.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Willy2015
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 07.03.2019, 10:59
Bewertung: 0

Re: Elternunterahlt anrechung KFZ Leasing und Kfz von Frau

Ungelesener Beitragvon Willy2015 » 13.03.2019, 09:12

Hallo, ok, danke für die Info. Ja, Frau verdient auch, aber ich dachte, hier wird nur geprüft, ob ich Ihr gegenüber Unterhalstpflichtig wäre !!, also quasi wenn Sie über ca. 1200 EUR Existenzminimum netto verdient , Ihr Einkommen dann nicht in die Unterhaltsberechnung für "MEINEN" Dad fließst .
Gruß Willy


Zurück zu „Fragen und Antworten zu anderen Themen, wie...“