Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

wiegehtesweiter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 21
Registriert: 10.02.2017, 23:48
Bewertung: 0

Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon wiegehtesweiter » 24.09.2019, 16:45

Guten Tag,
ich beschäftige mich grade mit der Rente im Alter und ob ich mal salopp gesagt unter der Brücke hausen müsste.
Daher würde ich gerne wissen, wie es mit meiner Vorsorge aussieht, doch erst kurze Infos:

-Mitte 30er
-Grundsicherung SGB XII aufgrund EU Rente
-EU Rente aktuell ~100€
-Grad der Behinderung 50

Nun habe ich diese Infos gefunden:
"Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt das Sozialamt die Kosten für die Alterssicherung, sprich Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung oder zur privaten Lebensversicherung. Ob die Kosten (sog. "Bedarfe für die Vorsorge") tatsächlich übernommen werden, entscheidet das Sozialamt individuell, denn die Alterssicherung liegt immer im Ermessen des Sozialamts."

Dazu die Fragen:
1. Wer zahlt aktuell in meine Rente ein? Ist das vom Sozialamt mitinbegriffen?
2. Wird denn überhaupt as eingezahlt, weil ich ja sogar davon 100€ ausgeschüttet bekomme.
3. Könnten meine Eltern eine private Rente für mich abschließen?
4. Kann das Amt die Kosten für diese private Rente übernehmen?
5. Was wäre wenn ich 4999€ von meinen Eltern bekomme fürs Alter? Dürfte ich das behalten (Wünsche darf man ja haben, liebe Mama ^^)

Bitte um Aufklärung, wie es mal für mich verlaufen könnte?!
Blicke da nicht so durch, wie es aktuell überhaupt aussieht, grade weil ich ja diese EU Rente bekomme.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 24.09.2019, 19:11

Moin wiegehtesweiter,

vielleicht wäre es sinnvoll, wenn Du Dich vorab mit dem Sozialsytem beschäftigst.
Dann klären sich Deine Fragen selber.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

wiegehtesweiter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 21
Registriert: 10.02.2017, 23:48
Bewertung: 0

Re: Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon wiegehtesweiter » 24.09.2019, 21:42

Das habe ich schon versucht, aber aufgrund meiner Behinderung ist es für mich sehr schwer, mich dort zurecht zu finden. Und meine bisherige Betreuerin ist nicht mehr zuständig, daher bin ich alleine. Deswegen würde ich mich gerne hier informieren und hoffentlich leicht verständliche Antworten finden. Bisher habe ich nichts von dem was ich auf Hilfeseiten gelesen habe, auf meine Fragen beantworten können. So hoffe ich hier auf Hilfe im Umgang mit dem Behördenchaos und Regeln. Danke. Ihre Antwort hat mir jetzt garnicht geholfen, vielleicht wäre es dann besser, einfach zu schweigen. ;)

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 25.09.2019, 04:54

Moin wiegehtesweiter,

Dir kann auch weiterhin nicht geholfen werden, weil es niemanden in unserem Ländle gibt, der Dir Deine Fragen beantwortet. Kennst Du eine staatliche Stelle, die Dir Dein tägliches leben finanziert???????????? Nööööööööö und warum nicht, weil es das nicht gibt. Keine staatliche Stelle finanziert Dir Deine Einkäufe bei Herrn Aldi. Selber in die Tasche fliegen und zahlen. So einfach ist das Prinzip, sowohl im täglichen Leben als auch in der Rentenvorsorge. Deshalb gibt es ja Programme, wie Geldanlagen für Alter, Krankheit, Ausbildung der Kinder.

Prinzip: In die Tasche fliegen und vorsorgen.

Für Notfälle gibt es die staatliche Grundversorgung. Man bietet Dir eine Wohnung einschließlich aller Neben- und Heizkosten an und zahlt Dir darüber hinaus eine Regelleistung von derzeit 424 € mit der Du alles bestreiten musst. Deine Urlaube mit Secret Escapes, Dein Auto, Strom, Kleidung,Schuhe, Versicherungen ect. Selbstverständlich entscheidest Du eigenständig ob Du nach Bali oder Südamerika fliegst, ob Du Kleidug von Takko kaufst oder lieber von Dolce & Gabbana. Außerdem wirst Du angehalten 10 % anzusparen.

Ich nenne den Regelsatz: Vegetierungserlaubnis, weil Du damit nicht verhungerst aber vegetieren kannst. Den australischen Aboriginies geht es schlechter. Das kannste mir glauben. Ich besuchte sie während meiner Australienreise.(Musste ich alleine zahlen - Rechnungen wurden vom Sozilamt an mich zurückgeschickt, natürlich völlig unverständlich für mich.)

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

wiegehtesweiter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 21
Registriert: 10.02.2017, 23:48
Bewertung: 0

Re: Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon wiegehtesweiter » 25.09.2019, 11:30

Wieso müssen alte, verbitterte Säcke eigentlich immer so sarkastisch sein? Ist es einfach die Tatsache, dass sie nichst erreicht haben und von sich selbst enttäuscht sind? Oder geht es dir nur darum, weil es dir schlecht geht, soll es mir auch schlecht gehen. Oder ist noch etwas Neid dahinter? Auf jeden Fall kannst du dir solche pöbeligen Kommentare sparen, wenn du nichts sinnvolles beitragen kannst. Du strapazierst meine Zeit. Hatte heute Morgen einen Termin beim VdK, für den ich übrigens nichts zahle, und die konnten mir Wege aufzeigen, wie ich das Soziamt dazu bekomme, mir die Rente einzuzahlen. Da hilft man mir wenigstens, anstatt Frust abzulassen. Schönes trauriges Leben noch für dich. :wut: :wut: :wut:

Robby13
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 66
Registriert: 07.02.2012, 13:53
Bewertung: 0

Re: Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon Robby13 » 08.11.2019, 11:37

wiegehtesweiter hat geschrieben:Hatte heute Morgen einen Termin beim VdK, für den ich übrigens nichts zahle, und die konnten mir Wege aufzeigen, wie ich das Soziamt dazu bekomme, mir die Rente einzuzahlen.


Hallo,

diese Wege würden mich mal interessieren..... :o
Ungeachtet dessen finde ich den o.g. Beitrag von CuttySark - sarkastisch (?) oder nicht - absolut realistisch.

mfg

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1897
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 43
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 08.11.2019, 12:39

Hallo,

wiegehtesweiter hat geschrieben:Wieso müssen alte, verbitterte Säcke eigentlich immer so sarkastisch sein?

:rotfl:

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 10.11.2019, 07:33

Moin, Moin wiegehtesweiter,

am 24.9. um 16 Uhr 45 stelltest Du deinen Beitrag ein, auf den ich am 24.9. um 19:11 Uhr antwortete:

<Moin wiegehtesweiter,
vielleicht wäre es sinnvoll, wenn Du Dich vorab mit dem Sozialsytem beschäftigst.
Dann klären sich Deine Fragen selber.
Liebe Grüße
Rolf>

<Ihre Antwort hat mir jetzt garnicht geholfen, vielleicht wäre es dann besser, einfach zu schweigen.> Sie kann Dir auch nicht geholfen haben,da Du Dich nicht um meine Empfehlung gekümmert hat. Denn das schafft niemand in der Zeit vom 24.9.2019 von 19:11 Uhr 11 bis um 21:42 Uhr. Information ist Arbeit und dazu braucht man in der Regel Zeit um sich die Unterlagen zu besorgen und um diese zu verarbeiten.

Wir in diesem Forum gehen sehr respektvoll miteinander um. Das beginnt bei der Begrüßung und endet bei der Verabschiedung. Wir haben hier keine verbitterten alten Säcke sondern "Mitglieder"der unterschiedlichsten Altersgruppen und Gesundheitsstufen vom Nicht Erkrankten bis hin zum betreuten Krüppel (Du schreibst: Das habe ich schon versucht, aber aufgrund meiner Behinderung ist es für mich sehr schwer, mich dort zurecht zu finden. Und meine bisherige Betreuerin ist nicht mehr zuständig, daher bin ich alleine.) Auch das ist für niemand von uns ein Argument Menschen zu beleidigen, eher werden Sie belächelt, wie ich es auch mache, wenn Sie sich daneben benehmen.

Willst Du hier Hilfe, so frage ganz normal und wir versuchen Dir zu helfen. So empfinden wir alle unseren "Job" hier.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Altersvorsorge mit Sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 10.11.2019, 07:39

Moin Robby13,

da sind wir schon alle gespannt wie ein Flitzebogen und heiß auf Informationen.
Danke für Deine Stellungnahme. Denke, dass meine Beiträge realistisch sind.

Liebe Grüße
Rolf
Zuletzt geändert von CuttySark am 10.11.2019, 07:39, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Umfang der Leistungen“