Hausratversicherung - Übernahme abgelehnt, weil Jahresbeitrag vor Beginn des Bezugszeitraums liegt

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

Anouk
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 8
Registriert: 07.05.2019, 09:29
Bewertung: 0

Hausratversicherung - Übernahme abgelehnt, weil Jahresbeitrag vor Beginn des Bezugszeitraums liegt

Ungelesener Beitragvon Anouk » 15.08.2019, 14:43

Hallo,

ich erhalte seit 01.05. Grundsicherung und nun ist auch meine EU-Rente (unter Grundsicherungsniveau) durch, auch rückwirkend zum 01.05. Auf dieses Einkommen ließe sich dann z.B. die Hausratversicherung (in angemessener Höhe) anrechnen.
Als ich den Rentenbescheid erhielt, reichte ich mit diesem auch meine Hausratversicherung mit der Frage zur Übernahme ein.
Diese zahle ich immer jährlich im Voraus im April.

Nun wurde die Bewilligung komplett abgelehnt, mit der Begründung, dass ich mich im April (Fälligkeit des Jahresbeitrags) noch nicht im Leistungsbezug befand.

Ich denke aber, die Jahresrechnung sollte anteilig übernommen werden und zwar ab Beginn des Leistungsbezugs, sprich dem 01.05. Schließlich ist der im April dieses Jahres fällige Beitrag für die Monate April 2019 bis April 2020. Und von Mai 2019 an bin ich ja im Bezug.

Oder sehe ich da was falsch?

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2706
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Hausratversicherung - Übernahme abgelehnt, weil Jahresbeitrag vor Beginn des Bezugszeitraums liegt

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 15.08.2019, 16:01

Moin Anouk,

das siehst Du. Entscheidend ist die Fällgkeit.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Anouk
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 8
Registriert: 07.05.2019, 09:29
Bewertung: 0

Re: Hausratversicherung - Übernahme abgelehnt, weil Jahresbeitrag vor Beginn des Bezugszeitraums liegt

Ungelesener Beitragvon Anouk » 16.08.2019, 15:30

:(
Danke für deine (unerfreuliche) Einschätzung! :)
Dass heißt also, wenn ich den Beitrag monatlich bezahlen würde, wäre es ab dem GS-Leistungsbezug übernommen worden, aber dadurch, dass ich nur einmal im Jahr im Voraus zahle, habe ich jetzt einfach Pech?

Es geht ja hier wie gesagt um einen Leistungszeitraum der Versicherung, und der deckt sich mit dem Bezugszeitraum der GS ab einem bestimmten Zeitpunkt und sollte/könnte daher auch entsprechend übernommen werden.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2706
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Hausratversicherung - Übernahme abgelehnt, weil Jahresbeitrag vor Beginn des Bezugszeitraums liegt

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 16.08.2019, 16:16

Moin, Moin Anouk,

es geht immer um die Zahlung, wann das Geld dem Konto gutgeschrieben/belastet wurde.

Alles Liebe
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Frau Schmidt
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 03.02.2019, 19:09
Bewertung: 0

Re: Hausratversicherung - Übernahme abgelehnt, weil Jahresbeitrag vor Beginn des Bezugszeitraums liegt

Ungelesener Beitragvon Frau Schmidt » 21.09.2019, 16:56

Guten Tag,

hier würde ich Widerspruch einlegen mit der von Ihnen genannten Begründung. Wichtig ist dabei, dass sie es zumindest dann ab nächstes Jahr übernehmen. Soviel ich weiss wird das monatlich berechnet.

Mfg
Frau Schmidt

Ghostwriter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 226
Registriert: 05.06.2018, 07:22
Bewertung: 3

Re: Hausratversicherung - Übernahme abgelehnt, weil Jahresbeitrag vor Beginn des Bezugszeitraums liegt

Ungelesener Beitragvon Ghostwriter » 22.09.2019, 08:26

Guten Tag Anouk,

es geht wirklich nicht darum, ob der Betrag mtl. oder jährlich fällig ist, sondern wann er fällig ist.

In deiner Anfrage ist es nun mal die jährlich anfallende Hausratversicherung und die ist vor dem Bezug von Sozialleistungen fällig gewesen und bezahlt worden.

Es ist so, das der Gesetzgeber hier eindeutige Richtlinien vorgegeben hat und für Leistungsbezieher bedeutet es, dass das Datum der Fälligkeit / Zahlung entscheidend ist.

Manchmal verliert man, manchmal gewinnt man!

Wenn es dich tröstet .....
Wird in deinem Leistungsbezug (ab 01.05.) die Nebenkosten- / Heizkostenabrechnung für das letzte Jahr fällig (Nachzahlung), so muss das Sozialamt diese Kosten übernehmen, obwohl im Nichtleistungsbezugszeitraum die Kosten entstanden sind. Auch hier ist die Fälligkeit entscheidend.

Einen Widerspruch kannst du dir also getrost sparen.

Gruß GW


Zurück zu „Umfang der Leistungen“