Hilfe bei Leistungsüberprüfung

Notwendiger Lebensunterhalt, Regelbedarf, Inhalt der Regelsätze (§§ 27, 28 SGB XII)

Moderator: Regelteam

neela
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2019, 14:02
Bewertung: 0

Hilfe bei Leistungsüberprüfung

Ungelesener Beitragvon neela » 29.11.2019, 14:27

Hallo Leute,

ich bräuchte mal Hilfe von den Erfahrenen hier. Ich entschuldige mich vorab, es wird recht viel Text...
Ich habe am 01.08.2019 eine Nebenbeschäftigung angenommen und seitdem habe ich nur Probleme mit dem Jobcenter.
Folgendes Geld hatte ich bisher zur Verfügung:

251 Unterhalt
408 Kindergeld
417 Unterhalt
547,64 Harzt4

Meinen ersten Lohn erhielt ich im September. Ich verdiene leider jeden Monat unterschiedlich, was es auch nicht einfacher macht. Ich schreibe einfach mal auf was ich jeden Monat erhalten habe.

September:

251 Unterhalt
408 Kindergeld
417 Unterhalt
224,71 Lohn
237,64 Hartz4

Oktober:

251 Unterhalt
408 Kindergeld
417 Unterhalt
385,45 Lohn
277,64 Hartz4

November:

251 Unterhalt
408 Kindergeld
417 Unterhalt
293,84 Lohn
277,64 Hartz4

Dezember:

251 Unterhalt
408 Kindergeld
417 Unterhalt
ca 200 Euro Lohn
277,64 Hartz4

ich habe eine Neuberechnung bekommen und ab Januar soll ich 299,52 Euro monatlich erhalten. Rückzahlung bekomme ich keine und ein Widerspruch hat auch nichts gebracht.
Ich bin der Meinung mir steht doch monatlich mehr Geld zu, persönlich war ich auch da und wurde nur blöd angemacht und abgewimmelt.
Am Montag werde ich wohl oder übel zu einem Anwalt müssen.
Jetzt wollte ich mal von euch wissen ob ich total auf dem falschen Dampfer bin oder was ich noch tun kann...

Text aus dem Widerspruch:
Aus der vorgelegten Lohnabrechnung für Oktober 2019 ergibt sich ein erzieltes Einkommen von 904,00 Euro für den Zeitraum 01.08.-31.10.2019, somit durchschnittlich 301,33 Euro. Nach der Berücksichtigung der Freibeträge wird ein Einkommen von 240,00 angerechnet. Somit ist der Bedarf gedeckt.
Ich bin im Moment total verzweifelt. Ohne die Nebenbeschäftigung hatte ich mehr Geld im Monat zur Verfügung und es ist auch noch bald Weihnachten

Vielen Danke und Liebe Grüsse

Neela

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9372
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 49
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Hilfe bei Leistungsüberprüfung

Ungelesener Beitragvon w12 » 29.11.2019, 15:16

Hallo neela

Der Anwalt wird ja die Bescheide einsehen und beurteilen.

Ich würde zunächst bemerken, dass bei einem Einkommen von 301 Euro, die Freibeträge bei 140 Euro liegen, also lediglich ein anrechnenbares Einkommen in Höhe von ca. 160 Euro vorhandenn ist.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1888
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 43
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Hilfe bei Leistungsüberprüfung

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 29.11.2019, 17:39

Hallo "neela",

neela hat geschrieben:Aus der vorgelegten Lohnabrechnung für Oktober 2019 ergibt sich ein erzieltes Einkommen von 904,00 Euro für den Zeitraum 01.08.-31.10.2019

was bedeutet das? Hast Du nur 1 Lohnabrechnung für 3 Lohn-Monate bekommen?

Rechnerisch stimme ich w12 zu. Das Jobcenter hat sich zu Deinen Ungunsten verrechnet.

Wenn der Widerspruch nichts gebracht hat, mußt Du ggf. klagen.

Aber vielleicht kann der Anwalt das ja auch auf dem 'kurzen Dienstweg' regeln. In vielen Fällen reicht schon ein Brief oder ein Fax von einem Anwalt und die Jobcenter springen in die richtige 'Spur'. Aber es läuft natürlich nicht immer so glatt.

Da ein Forum Dir aus meiner Sicht nicht viel helfen kann, bleibt mir nur, Dir zu raten Ruhe zu bewahren und einen schönen 1. Advent zu wünschen.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

neela
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2019, 14:02
Bewertung: 0

Re: Hilfe bei Leistungsüberprüfung

Ungelesener Beitragvon neela » 29.11.2019, 20:34

Vielen Dank für die Rückmeldung.
Nein ich bekomme jeden Monat eine Abrechnung, das Jobcenter hat das scheinbar nur zusammengefasst und den Durchschnitt errechnet. Keine Ahnung was das genau soll.
Am Montag werde ich einfach mal einen Anwalt anrufen und schauen was der sagt.
Ich hoffe einfach es regelt sich schnell.

Neela


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt“