Wohnungslos geworden, wie bekomme ich eine Meldeadresse?

Hilfen zu Unterkunft und Heizung (§ 29 SGB XII)

Moderator: Regelteam

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2322
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 21
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Wohnungslos geworden, wie bekomme ich eine Meldeadresse?

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 24.02.2019, 01:32

Moin Ziemlich verloren,

warum diskutierst Du die Lösung dieses Problem nicht mit den Behörden durch und die sollen entscheiden, was Du machen sollst. Ich hatte Zeit meines Lebens einen Wohnsitz bei meinen Eltern, obwohl ich 130 km mit meiner Familie entfernt lebte. Dann ist mir nicht klar, warum Du Dich nicht bei Deinem Freund anmeldest. Der Vermieter muss dies seit 2015 zwar wieder bestätigen aber am Vertragszustand ändert sich ja nichts.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Ziemlich verloren
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 7
Registriert: 18.02.2019, 10:23
Bewertung: 0

Re: Wohnungslos geworden, wie bekomme ich eine Meldeadresse?

Ungelesener Beitragvon Ziemlich verloren » 05.03.2019, 18:35

Hi Rolf,

ich habe mit den Behörden geredet: Entweder hat man eine Meldeadresse (und da sollte man auch richtig wohnen) oder man muss sich als ofW (mit Postadresse bei der Diakonie) anmelden. Andere Möglichkeiten gibt es laut Bürgeramt nicht.

In meinem Fall ist die Anmeldung weder bei meiner Familie noch bei dem Freund, bei dem ich gerade Gast bin, aus unterschiedlichen Gründen (die Situation meiner Familie und ein schwieriger Vermieter bei dem Freund) definitiv nicht möglich. Leider. Also...

LG
ZV

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2322
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 21
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Wohnungslos geworden, wie bekomme ich eine Meldeadresse?

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 06.03.2019, 01:29

Moin Ziemlich verloren,

dann bist Du in der Tat ziemlich verloren. Dazu fällt mir nichts mehr ein.
Rede mit Deinen Sozialarbeitern, de sich mit Obdachlosigkeit besser auskennen.
Viel Glück!

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1650
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 37
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Wohnungslos geworden, wie bekomme ich eine Meldeadresse?

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 06.03.2019, 10:43

Hallo Ziemlich verloren,

Ziemlich verloren hat geschrieben:oder man muss sich als ofW (mit Postadresse bei der Diakonie) anmelden.

was ist denn mit der Möglichkeit? Funktioniert die für Dich nicht?

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

Ziemlich verloren
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 7
Registriert: 18.02.2019, 10:23
Bewertung: 0

Re: Wohnungslos geworden, wie bekomme ich eine Meldeadresse?

Ungelesener Beitragvon Ziemlich verloren » 06.03.2019, 18:21

Hallo,

also:

/Rolf: Ja, bin ich. Ich habe vor, mit einem Sozialarbeiter zu reden, erwarte aber keine allzu große Neuigkeiten, zaubern kann er nicht.

/Heinrich: Ja und ganauso das werde ich wohl machen müssen. Auch wenn mit ofW auf dem Ausweis (was ich ursprünglich vermeiden wollte) man schon mit einigen Nachteilen im Alltag rechnen kann. Damit werde ich aber wohl leben müssen.

Vielen Dank für die Mühe und liebe Grüße
ZV
Zuletzt geändert von Ziemlich verloren am 06.03.2019, 18:29, insgesamt 2-mal geändert.

birne
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 20.05.2016, 10:37
Bewertung: 0

Re: Wohnungslos geworden, wie bekomme ich eine Meldeadresse?

Ungelesener Beitragvon birne » 24.04.2019, 11:25

Eigentlich bei Diakonie, Caritas oder Sozialamt

Frage am besten direkt vor Ort beim Amt


Zurück zu „Wohnen mit Sozialhilfe“