Aufenthalt "lücke". keine Hartz4 Leistung? Trotz des Bescheids von der Ausländerbehörde!?

Fragen zu den Leistungen für Unterkunft und Heizung (§ 22 SGB II)

Moderator: Regelteam

AmerneuBerliner
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 29.12.2018, 10:32
Bewertung: 0

Aufenthalt "lücke". keine Hartz4 Leistung? Trotz des Bescheids von der Ausländerbehörde!?

Ungelesener Beitragvon AmerneuBerliner » 29.12.2018, 10:35

​Hallo Zusammen

Ich wohne mit meiner Frau zusammen in einer Wohnung in Berlin (640 Euro)

Ab 17.01.2019 ist mein Pass abgelaufen .Am 31.01.2019 solle ich einen neuen Pass und Aufenthaltserlaubnis kriegen . Im Schreiben von Ausländerbehörde Berlin steht deutlich ,dass meine Aufenthaltserlaubnis ist bis 31.01.2019 automatisch verlängert ist.

Nun hab ich dies Dokument Jobcenter eingereicht und trotzdem wird die Leistung als auch die Miete mir ab 17.01.2019 abgelehnt ( bis ich neuer gültiger Pass vorliege !)

Meine Fragen :

1- Hat Jobcenter Recht, die Überweisung von der Leistungen trotz des offiziellen Schreiben von der Ausländerbehörde abzulehnen ?

2-Jobcenter hat (501 Euro) aus (640 Euro) von der Miete überwiesen , was schlagen Sie vor !?. soll ich die Reste selber zahlen ? oder meine Hausverwaltung kontaktieren um Geduld zu bitten ?

3- Falls ich die Zahlung mache , kriege ich das Geld zurück !? und wie ? da Miete Zahlungen läufen direkt von Jobcenter zum Mieter ?

Ich freue mich auf Ihre Antworte .

Gute Rutsch ins neue Jahr wünsche euch .

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9379
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 50
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Aufenthalt "lücke". keine Hartz4 Leistung? Trotz des Bescheids von der Ausländerbehörde!?

Ungelesener Beitragvon w12 » 29.12.2018, 13:25

Hallo AmerneuBerliner

Du solltest die Frage hier einstellen:

http://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi

Aus dem Bauch heraus würde ich Zweifel an der Einstellung haben.
Allerdings ist das eine sehr komplizierte Materie.

Wenn das Mietverhältnis bisher gut war, würde ich Kontakt mit dem Vermieter aufnehmen und die Situation schildern.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Wohnen mit Hartz IV“