Grundsicherung und Auto

Fragen zu den Leistungen für Unterkunft und Heizung (§ 22 SGB II)

Moderator: Regelteam

Tim Frazer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 9
Registriert: 25.11.2018, 09:52
Bewertung: 0

Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon Tim Frazer » 08.12.2018, 11:05

:auto-iroc: guten Morgen,

erstmals stelle ich einen Antrag auf Grundsicherung.

Unter den vielen Fragen, ist auch die Frage, "Begründen sie, warum sie ein Auto brauchen"
Jeder, so glaube ich, könnte hierüber Romane schreiben, aber um in diesem Formular diese Frage beantworten zu können, ist sehr wenig Platz.
Man will wohl eine kurze Antwort. Wie gehe ich mit dieser Frage um, so das ich meine Auto behalten kann.

Hat jemand damit schon seine Erfahrung gemacht? Ich bitte um Hilfe.

Gruß
Tim Frazer

Ghostwriter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 243
Registriert: 05.06.2018, 07:22
Bewertung: 3

Re: Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon Ghostwriter » 08.12.2018, 12:25

Hallo Tim Frazer,

habe gerade zur Sicherheit nochmal in die Formulare ..... geschaut und nur die Frage nach einem KFZ (ja oder nein) gefunden

• Hauptantrag, Leistung nach SGB II
• Hauptantrag, Leistung nach SGB XII

Tim Frazer hat geschrieben:die Frage, "Begründen sie, warum sie ein Auto brauchen"


....habe ich nicht gefunden.

Weihnachtliche Grüße vom GW

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1901
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 43
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 08.12.2018, 13:16

Hallo Tim Frazer,

dann begründe denen doch einfach schriftlich, warum Du ein Auto brauchst.

Allerdings verstehe ich nicht ganz, warum Du das begründen mußt, da bei ALG 2, sowie auch bei Sozialhilfe, ein gebrauchtes KfZ geschützt sind. Nur die zum Zeitpunkt der Antragstellung maßgebenden Zeitwerte sind unterschiedlich. Bei ALG 2 sind es m.W.n. 7.500 €.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 300
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 6

Re: Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 08.12.2018, 13:33

Moin,
wenn ich mir die anderen Beiträge von Tim Frazer anschaue,dann vermute ich mal es geht hier um Grundsicherung im Alter.Dort zählt ein Auto zum Vermögen und es gilt die Vermögensgrenze von 5000€.Ist also das gesamte Vermögen einschließlich Auto höher,dann wird man begründen müssen warum man das Auto braucht.Darum geht es vermutlich.
Zuletzt geändert von Pete123 am 08.12.2018, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
HINWEIS: Wer ein anrechenbares Einkommen (EU-Rente o.ä.) hat und Sozialhilfe oder Grundsicherung bezieht,der kann die Beiträge zum VdK oder SoVD in voller Höhe als Werbungskosten absetzen.Somit kostet die Mitgliedschaft keinen Cent.
Gruß Pete123 :)

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1901
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 43
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 08.12.2018, 13:54

Hallo Pete123,

eigentlich hatte ich fragen wollen, welche Form der GS gemeint ist aber ich dachte, ich verzichte drauf.

Daß im SGB XII die Vermögensfreibeträge angehoben wurden, ist mir bekannt. Wenn das Auto nun pauschal in den 5.000 € mit drin ist, so wäre mir das nicht bekannt. Bis jetzt.

Aber Du hast Recht, dann ergäbe das Erklärungsersuchen u.U. Sinn.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 08.12.2018, 15:27

Moin, Moin Tim,

die Frage ist doch letztendlich eine Vermögensfrage. Niemand interessiert, warum Du ein Auto brauchst. Um diese ganzen Quatsch zu umgehen, habe ich ein Auto geleast und bin von Problemen freigestellt.

Stell bitte die Frage mal hier ein.Wärst Du verheiratet würde ich kurz zu Protokoll geben, dass Du das Auto brauchst um Deinen außerehelichen Verpflichtungen nachzukommen, da Deine Frau sich weigert das Schlafzimmer zu räumen.

https://rechtsanwalt-und-sozialrecht.de ... ung-alter/

https://wuppertal.tacheles-sozialhilfe. ... 6.2012.pdf

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Tim Frazer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 9
Registriert: 25.11.2018, 09:52
Bewertung: 0

Re: Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon Tim Frazer » 09.12.2018, 12:09

Hallo Pete123,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Es ist richtig, hier handelt es sich GS im Alter. Das hätte ich zuvor mit angeben sollen, sorry, aber ich arbeite an mir.

Die Vermögensgrenze von 5.000,-€/p.P. ist mir bekannt, aber diese schöpfe ich bereits mit meinem noch vorhandenen Barvermögen aus. Mein Auto, 10 Jahre alt und Diesel ist so gut wie unverkäuflich. Ich glaube, hir kommt noch so mancher Kampf auf mich zu.

eine schöne Adventszeit
Tim Frazer

Tim Frazer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 9
Registriert: 25.11.2018, 09:52
Bewertung: 0

Re: Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon Tim Frazer » 09.12.2018, 12:17

Hallo CuttySark-Rolf,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Die CuttySark war ein sehr schönes Segelschiff.

Das mit dem leasen trifft bei mir nicht zu. Ich habe das Auto, es ist technisch i.O. und verursacht außer den Kosten der Unterhaltung, keine weiteren.
Den zweiten Teil Deiner Antwort finde ich sehr humorvoll. :grin:

eine schöne Adventszeit

Tim Frazer

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 09.12.2018, 12:23

Moin, Moin Tim,

das gibt es nicht viel zu kämpfen. Das Auto muss verwertet werden. Das ist ganz einfach.
Bekommst Du so nicht hin.
Trotz allem viel Freude beim Kampf.

LG Rolf

Ja die CuttySark..... ich habe sie noch vor dem Brand an ihrem Liegeplatz gesehen.
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Grundsicherung und Auto

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 09.12.2018, 12:28

Oh Heinrich,

das Auto war seit 2005 im SGB XII im Vermögensfreibetrag integriert.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Wohnen mit Hartz IV“