Mit 25 ausziehen - Minijob

Fragen zu den Leistungen für Unterkunft und Heizung (§ 22 SGB II)

Moderator: Regelteam

enjoines
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 19.01.2014, 20:43
Bewertung: 0

Re: Mit 25 ausziehen - Minijob

Ungelesener Beitragvon enjoines » 19.01.2014, 20:55

Juten Abend!

Ein Punkt interessiert mich noch nebenbei:

Ich bin bald 25 und möchte gerne ausziehen.
Eine passende Wohnung habe ich auch schon sicherheitshalber gefunden.

Aber jetzt kommt´s:

Ich arbeite noch bis April als Mini-Jober..naja fast..bekomme knapp 600 Euronen.
Danach hoffe ich auf eine Festeinstellung.

Falls nicht:

Muss ich denn jetzt den Job schmeißen, damit mir das Amt die Wohnung bezahlt?
Denn die sagen ja bestimmt, dass ich schon einen Job habe und schön davon die Wohnung zahlen kann.
Was mit 600 takken natürlich niemals realisierbar wäre.
Oder bezahlen die mir die Wohnung auch wenn ich so ein mittleres Einkommen habe?
Zwar gehe ich morgen das alles klar-klären im JC, aber vielleicht könnt Ihr mir ja im voraus schon etwas vorschlagen oder raten.

Hoffe und glaube auf eure schnellen und ratsamen Antworten.

Mit den besten Grüßen,

Enjoines :weg:

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2354
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Mit 25 ausziehen - Minijob

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 19.01.2014, 21:18

Hallo,

ein Minijob geht heutzutage bis 450 Euro. Alles was drüber hinausgeht ist dan wohl ein SV-pflichtiger Job. Auch ich habe einen Job wo ich netto 600 bis 700 Euro habe, Eigentlich ist das JC immer froh das ich diesen Job habe.

Es kann höchstens sein das man Dir eine besser bezhlten Job vermittelt. Wenn Du diesen dann erhälst durch Deine Bewerbung müsstest Du diesen annehmen und den anderen kündigen. Aber solange Du nur den Job hast darfst, solsst du den sogar behalten.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

wevell
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 744
Registriert: 02.08.2012, 07:56
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Mit 25 ausziehen - Minijob

Ungelesener Beitragvon wevell » 19.01.2014, 21:23

Hallo,

mit 25 Jahren darfst du umziehen. Lasse dir vom JC eine Vermieterbescheinigung geben, diese vom Vermieter ausfüllen lassen und dem JC zur Zusicherung der Miete vorlegen. Erst nach Zusicherung einen Mietvertrag unterschreiben. Unter Umständen kannst du auch eine Erstausstattung beantragen.
Es grüsst

wevell

enjoines
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 19.01.2014, 20:43
Bewertung: 0

Re: Mit 25 ausziehen - Minijob

Ungelesener Beitragvon enjoines » 19.01.2014, 21:54

Danke für die schnelle Antwort.
Also Mini-Job, war auch sicher falsch von mir zusagen.
Es ist offiziell ein Werkstudenten-Vertrag, der im April ausläuft.
Jedoch bin ich kein Student mehr, da ich im Oktober schon mein Diplom bekommen habe.
Einen anderen Job will ich auf keinen Fall, da es mir dort ziemlich gut geht und wie schon oben beschrieben,
es vielleicht mit einer Festeinstellung klappen könnte.
Ich wäre sogar bereit ein Teil von diesen 600 für die Wohnung dazu zuzahlen...
Hauptsache weg hier!

"Vermieterbescheinigung" schreib ich mir gleich hinter die Ohren :)

Werd dann mal hoffen und bangen, dass das morgen alles klappt.

Viele liebe Grüße und nochmals Danke!

Birgit63
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 10
Registriert: 17.09.2013, 14:28
Bewertung: 0

Re: Mit 25 ausziehen - Minijob

Ungelesener Beitragvon Birgit63 » 23.10.2018, 08:29

So wie ich das verstanden habe, bekommt der TE noch gar kein Hartz IV und seine Eltern auch nicht. Hast du denn schon eine Ausbildung absolviert? Deine Eltern sind dir auch über den 25. Geburtstag hinaus unterhaltspflichtig, wenn du aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage warst oder noch bist eine Ausbildung zu absolvieren. Sie sind dir bis zum Abschluss der ersten Ausbildung zu Unterhalt verpflichtet. Da sind die Schulden deiner Eltern irrelevant. Solltest du eine Ausbildung abgeschlossen haben, dann kannst du Hartz IV-Leistungen beantragen. Dass du nur einen Minijob bzw. einen Teilzeitjob aus gesundheitlichen Gründen machen kannst, solltest du mit einem ärztlichen Attest belegen können. Dann kann das JC nicht mehr von dir verlangen.

Birgit63
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 10
Registriert: 17.09.2013, 14:28
Bewertung: 0

Re: Mit 25 ausziehen - Minijob

Ungelesener Beitragvon Birgit63 » 23.10.2018, 08:34

Sorry, hatte übersehen, dass der Eintrag von 2014 ist


Zurück zu „Wohnen mit Hartz IV“