Erfolgsdruck der Forenbetreiber

Moderator: Regelteam

Bolle
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 30.09.2006, 13:28
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Kontaktdaten:

Erfolgsdruck der Forenbetreiber

Ungelesener Beitragvon Bolle » 04.06.2010, 23:41

Diese Mail schrieb ich, nachdem ich eine Aufforderung bezuetglich des hier ueberall angekuendigten, allen Nutzern bekannten "Hausputzes" per Email erhielt:

Sorry, Ihr scheint sehr wenig ueber die Lebensumstaende der bei Euch Unterstuetzung suchenden Menschen zu wissen oder wissen zu wollen.

Den Frust eine Administrators oder Bloggbetreiber an den Nutzern auszulassen, wenn seine System nicht nach seinen Vorstellungen funktioniert, also die Attraktivitaet nicht ausreicht, die Nutzer bei der Stande zu halten, erinnert mich an so oft bemaengelte und menschenunwuerdige Restriktionsmethoden (Abstrafungen) der "Fallbearbeiter" ARGE, der Sozialaemter oder der Jobcenter und anderen Behoerden.

Wer bei Euch im Hinwesie zu Lebensjhilfen sucht, sich mal aussprechen/ausschreiben will, weil er/sie schon frustiert genug ist aus dem taeglichen Kampf gegen Behoerden, die eigene Familie und andere selbst reif ist fuer psychiatrischen Beistand, braucht von Euch keine Zwangsfrequenz zur Erhoehung Eurer Forenloginquote.

Das ist unsozial und disqualifiziert den/die Forenbetreiber.

Geduld ist eine selten vollstaendig vorhandene Tugend, ich weiss.
Doch wer am Hungertuch der Sozialtafeln nagt, taeglich gegen Windmuehlen kaempft und immer noch versucht, den Kopf auf der Strasse hoch zu halten und nicht verschaemt ob seiner finanziellen und familiaeren Situation auf den Boden zu schauen, wenn ihm besser betuchte Mitmenschen entgegen kommen (der gesenkte Blick als Zeichen tiefer Depressionen, Selbstzweifel, Abhaengigkeiten und stetig gewachsenen sinkenden Selbstbewusstseins), benoetigt nicht von missmutigen Forenbetreibern den letzten Tritt in den Hintern, der einem den Mut nimmt, in der pseudoanonymen Welt des Internets nach Kontakt, Hilfe und Kommunikationsmoeglichkeit sucht!

Sanft und deutlich gesagt: Wer sich nicht einmal mehr einen aktiven Telefonanschluss noch einen Internetanschluss leisten kann, kein portables Interequipment sein eigen nennt und nicht immer bereit ist, seinen FreundInnen staendig auf die Nerven zu fallen mit der Bitte, dort mal das Internet nutzen zu duerfen, soll nicht Nu1tzer dieses Forums bleiben.

Mit unfreundlichen Gruessen im Bauch

Bolle

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7247
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Erfolgsdruck der Forenbetreiber

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 05.06.2010, 04:03

Moderation: HINWEIS. Aus organisatorischen Gründen in das Forum >>Ideen und Anregungen für das Forum<< verschoben. UK


Hallo "Bolle"...

Ich finde es Bemerkenswert, dass du seit deiner Anmeldung im März 2004 geschafft hast auch einmal einen Beitrag zu schreiben.

Noch Bemerkenswerter finde ich, die Vorhaltungen die du mir als Betreiber machst.

Bolle hat geschrieben:Sorry, Ihr scheint sehr wenig ueber die Lebensumstaende der bei Euch Unterstuetzung suchenden Menschen zu wissen oder wissen zu wollen.


Sorry, nicht nur das ich seit 1998 hier im Forum beratend tätig bin, auch Berufsbedingt sind mir die Lebensumstände der hier Rat- und Hilfesuchenden gut bekannt.

Mir Frust vor zuhalten, dieses Forum sei nicht attraktiv und die Mitglieder müssen künstlich "bei der Stange" gehalten werden, ist gelinde gesagt lächerlich. Würde ich nicht ab und zu inaktive Mitglieder löschen, dann hätte dieses Forum über 15.000 angemeldete Mitglieder. Davon wären 10.000 "Karteileichen". Also Mitglieder die sich Rat- oder Hilfesuchend angemeldet haben, mehr oder weniger erfolgreich beraten wurden und dann sich nie wieder blicken lassen. Mit Verlaub, du bist seit 2004 hier Mitglied und beschwerst dich, nachdem du auf die erste Erinnerungsmail nicht reagiert hast, das du nach 6 Jahren angeschrieben wurdest, dass dies hier ein Forum ist und es nicht schaden kann mal wieder vorbei zuschauen und dich am Forum zu beteiligen?

Im Übrigen ist laut WIKIPEDIA ein Forum:

Ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden können.


Eben kein Selbstbedienungsladen für (semi-)professionellen Rat und Hilfe. In diesem Forum sollte es ein Geben und Nehmen sein, aber nicht unzählige Rat- und Hilfesuchende und 5 bis 10 Mitglieder die Auskunft geben.

Zu den Mitgliedern, die es -aus welchen Gründen auch immer- nicht schaffen sich regelmäßig am Forengeschehen teilzunehmen, zitiere ich mich sebst:

Uwe Kruppa hat geschrieben:Auf besonderen Wunsch können Mitglieder von dieser automatischen Vorgehensweise ausgenommen werden. Bitte sendet hierzu eine E-Mail an technik@forum-sozialhilfe.de


Deine Bemerkung

Bolle hat geschrieben:Das ist unsozial und disqualifiziert den/die Forenbetreiber.


solltest du überdenken.

Mit einem gutem Bauchgefühl,

Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2354
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Erfolgsdruck der Forenbetreiber

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 05.06.2010, 11:08

Hallo Bolle,

ich verstehe Deinen Frust nicht. Offenbar wurde Dir geschrieben, weil Du seit Deienr Anmeldung keinen Beitrag geschrieben hast.

Also kann das ja wohl nicht ganz so stimmen was Du schreibst:
Wer bei Euch im Hinwesie zu Lebensjhilfen sucht, sich mal aussprechen/ausschreiben will, weil er/sie schon frustiert genug ist aus dem taeglichen Kampf gegen Behoerden, die eigene Familie und andere selbst reif ist fuer psychiatrischen Beistand, braucht von Euch keine Zwangsfrequenz zur Erhoehung Eurer Forenloginquote.


Denn wenn ich das so richtig mitbekommen habe bist Du seit 2004 abngemeldet und hast bisher KEINEN Beitrag geschrieben. Also hast Du nicht das Forum genutzt um Dich mal auszuguatschen. Um es mal salopp auszudrücken. Das sind also 6 Jahre her seit Du Dich ohne Beitrag angemeldet hast. In 6 Jahren kann sich ja so eingies verändern und da ist es doch nicht so verkehrt wenn der Forenbetreiber mao nachfragt ob Du noch interesse hart am Forum.

Weist Du, ich habe meinen Verein, meine geringfügige Beschäftigung und meine Family, und trotzden schaffe ich es auch noc einige Beiträge hier reinzusetzen.

Aber wenn ich 6 Jahre irgndwo kein Beitrag mehr reinsetze brauche ich mich nicht zu wundern wenn man mich löschen möchte und noch mal nachfragt.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Ralf1960
Erfahrener Nutzer
Erfahrener Nutzer
Beiträge: 3084
Registriert: 04.09.2008, 15:23
Bewertung: 0

Re: Erfolgsdruck der Forenbetreiber

Ungelesener Beitragvon Ralf1960 » 05.06.2010, 11:24

Hy Leute,

ganz ehrlich - so einen Unsinn wie Bolle auch noch als ersten Beitrag seit Jahren ins Forum setzt habe ich selten gehört.

Uwe hat sich absolut korrekt verhalten - angekündigt und durchgeführt, selbst Bolle hatte die Möglichkeit sich VORHER entsprechend zu melden wenn seinerseits weiteres Interesse besteht und hätte aus dieser Regelung eben herausgenommen werden können. Karteileichen werden irgendwann und überall einmal beseitigt - und dafür mein grosses Lob an Uwe - der sich dieserr Mühe unterzogen hat unter erheblichem Aufwand auszusortieren.

JEDER hatte die Möglichkeit offen sich nicht unter die zu begeben die aussortiert werden.

Das Bolle auch hier desinteressiert genau dieses ignoriert hat - und jetzt so einen Unsinn verzapft ist mir jedenfalls zu kindisch !

Wäre ich an Uwe,s Stelle hätte ich diesen Thread kommentarlos gelöscht !


Gruß
Ralf1960
Ich schreibe über meine eigenen Erfahrungen mit Ämtern , ansonsten bin ich Laie und meine Beiträge und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar.


Zurück zu „Ideen und Anregungen für das Forum“