Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Moderator: Regelteam

Cappubär
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 42
Registriert: 16.09.2017, 15:09
Bewertung: 0

Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Ungelesener Beitragvon Cappubär » 07.03.2019, 13:27

Hallo,
ich habe zum 01. April Hartz IV beantragt. Nun bekam ich eine Einladung für eine Maßnahme, welche im März stattfinden soll. Interesse habe ich nicht.

Ich gehe davon aus, dass ich auch nicht teilnehmen muss an dieser Maßnahme, oder? In dem Schreiben stand jedenfalls nichts von Sanktionen oder, dass es freiwillig/verpflichtend wäre.

MfG

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9270
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 47
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Ungelesener Beitragvon w12 » 07.03.2019, 14:24

Hallo Cappubär

Grundsätzlich beginnt der Vermittlungsprozess bereits mit der
Antragstellung (§ 3 SGB II).

Worum es jetzt bei dir geht, wäre zunächst mit Vorsicht zu behandeln.

Zwar bedeutet die Nichtteilnahme keinen Verzicht auf Leistungen, aber ob ggf. Pflichten verletzt worden sind?
Auch eine Eingliederungsvereinbarung wäre vorläufig möglich.

Da keine Rechtsbelehrung vorliegt, wäre z.B. eine Sanktion formal angreifbar.

Ob allerdings bereits vorher im Eingangsprozess verbindliche Aussagen getroffen worden sind??

“Kein Interesse“, ein guter Start ins ALG II!“

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2351
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 07.03.2019, 19:42

Hallo Cappubär,

es war doch klar wenn Du ALG II beantragst das man Dich in Arbeit vermitzteln wird bzw. Dich in eine sog. Maßmnahme steckt. Nur wenn Du dazu keine Lust hast, dann solltest dui kein ALG II Antrag stellen.

Evtl. ist es ja auch die Angst das Du so eine Maßnahme nicht durchhälst und Du möchrest es nur nicht zugeben. Nur wie willst Du herasfinden ob Du eine Maßnahmke durchstehst oder nicht, wenn Du erst gar nicht hingehst.

Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich erst mal hingehehn. Soltest Du es gesundheitlich wirklich nicht durchhalten hast Du immer noch die Optiomn der Krankschreibung.

Wäre z.B. auch ein gutes Argument falls Du dann mal wedeer begutachtet wirst um Deine Arbeitsfä#higkeit herauszufinden. Dann hast Du das Argument, ich habs wenigstens versucht und nicht geschafft.

Das schlechtere Argument wäre, ich hab erst gar keine Lust auf eine Maßnahme oder anderes. Das könnte man auf die Idee kommen Du schiebst nur gesundheitliche Gründe vor um nicht arbeiten zu müssen, weil du eigentlich nur keinen Bock auf arbeit oder sonstiges hast.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1650
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 37
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 08.03.2019, 06:55

Hallo Cappubär,

Cappubär hat geschrieben:Interesse habe ich nicht.

das ist weitestgehend uninteressant ob Du Interesse daran hast oder ob nicht. Wichtig ist aus meiner Sicht ob die Maßnahme für Dich geeignet bzw. zielführend ist oder ob nicht.


Cappubär hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass ich auch nicht teilnehmen muss an dieser Maßnahme, oder?

Solange keine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben wurde, würde ich mutmaßen, daß Nein.

Was steht denn in der Einladung? Soll die Maßnahme gleich losgehen oder geht es um ein Erstgespräch?

Und vor allem - warm hast Du kein Interesse? Ist die Maßnahme völlig 'artfremd'?

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

Cappubär
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 42
Registriert: 16.09.2017, 15:09
Bewertung: 0

Re: Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Ungelesener Beitragvon Cappubär » 08.03.2019, 12:57

Die Maßnahme habe ich schon mal gemacht. Sie hatte damals keinen Nutzen für mich. Ich halte es daher für Zeitverschwendung diese noch einmal zu machen.

In der Einladung steht, dass die Maßnahme gleich los geht. Also das ist eine 1-Tages-Maßnahme.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2322
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 21
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 08.03.2019, 14:57

Moin Cappubär,

da frage ich mich, warum Du dies nicht mit Deinem Sachbearbeiter besprichst. Ich hatte immer ein Besprechungskonzept am Mann, mit meiner Zielplanung und die sah folgendermaßen aus:

Anstellung als Immobilienkaufmann
Vertrieb von Grundstücken, Eigentumswohnungen, Häusern, Abschluss von Finanzierungen und Versicherungen rund ums Haus

Zielsetzung um die Abwicklung zu optimieren
Arbeit am und mit Hilfe von Computerprogrammen um Prozesse zu beschleunigen

Stelle Deine Anforderungen zusammen, bilde Dich weiter und optimiere Dein Leistungsvermögen. Nur so wirst Du etwas bewegen. Zeigst Du Dich willig, wird man gern mit Dir arbeiten und Dir jede Fördermöglichkeit anbieten. Du weißt doch: Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2351
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 08.03.2019, 15:33

Hallo Cappubär,

Du schriebst das Du schon mal diese Maßnahme besucht hast. Muss aber schon eine Weile her sein, denn Du hast ja zwischendurch GRUSI bezogen. Außerdem kann sich ja in der Zeit einiges geändert haben.

Außerdem weis ich nicht warum wir hier dieskutieren lang und breit. Du sollst 1 Tag an einer Maßnahme teilnehmen und stellst dich deswegen so an. Also tut mir leid, aber da würde ich den einen Tag dort hingehen und gut ists. Und erst wenn man Dir dann hinterher nochmal diese Maßnahme anbietet und Du stellst jetzt wieder fest das war immer noch nicht nicht hilfreich für mich, kannst Du dieselbe Maßnahme danach immer noch ablehnen.

Ansonsten schliesse ich mich den Worten Cuttys an. Ich hab mir meine Fort- und Weiterbildungen immer selbst gesucht und mit den richtigen Argumenten auch bekommen. Hilfreich wäre auch um eine Mßnahme zu umgehen eine Arbeit zu bekommen und wäre es erst mal eine Arbeit auf 450 Euro Basis.

Angela
Zuletzt geändert von Angela1968 am 08.03.2019, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1650
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 37
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 09.03.2019, 05:13

Hallo Cappubär,

dann reiß' doch diesen einen Tag auf einer A****backe ab und fertig.

Ich finde es schon fast unverschämt, wegen einer derartigen Lappalie hier ein Thema aufzumachen.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9270
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 47
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einladung zur Maßnahme, ich muss nicht hin oder?

Ungelesener Beitragvon w12 » 09.03.2019, 09:33

Hallo Heinrich

Ganz ehrlich?

Ob du das unverschämt findest oder in China fällt ein Sack Reis um.

Du verstehen!

Gruß
w12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Forum für offene Diskussionen rund um Hartz IV“