Die Suche ergab 186 Treffer

von Ghostwriter
08.06.2019, 11:57
Forum: Umfang der Leistungen
Thema: Mehrbedarf für Behinderte und Minijob
Antworten: 6
Zugriffe: 2195

Re: Mehrbedarf für Behinderte und Minijob

Guten Tag, mmmmh, gerade nochmal den Eröffnungsthread gelesen, Sonne 653 ist also ein Mensch mit Behinderung, der von einem Amtsarzt für ein weiteres Jahr erwerbsunfähig geschrieben wurde! Erwerbsunfähig = nicht in der Lage, einer "Arbeit" nachzugehen, nicht 1 Std. nicht 3 Std. nicht Vollz...
von Ghostwriter
29.05.2019, 07:20
Forum: Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts
Thema: Dauer des Bezuges von ALG II
Antworten: 10
Zugriffe: 487

Re: Dauer des Bezuges von ALG II

Guten Morgen Seifert55, deine Selbständigkeit sollte schon auf Wachstum und Gewinnmaximierung ausgelegt sein, ebenso deine Motivation, soviel Umsatz / Gewinn zu erwirtschaften, um davon leben zu können. Je nachdem, wieviel du aufstockst, wird das JC tatsächlich in unbestimmter Zeit fragen, ob deine ...
von Ghostwriter
19.05.2019, 18:06
Forum: Einkommen und Vermögen
Thema: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten
Antworten: 16
Zugriffe: 1616

Re: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten

Aber Moment: Es zählen doch nicht nur die Farkosten dazu sondern auch noch die Versicherung für's Auto, oder? Ich glaube mittlerweile, daß dies die Gründe dafür sind, warum auch manche Arbeitgeber keine Minijobber einstellen. Zu kompliziert! Hallo FrankHa, es ist dem Arbeitgeber doch egal, was du a...
von Ghostwriter
17.05.2019, 16:31
Forum: Einkommen und Vermögen
Thema: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten
Antworten: 16
Zugriffe: 1616

Re: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten

Hallo FrankHa, ich glaube, du hast es nicht verstanden: Aha, ich habe einmal gefiltert und gerechnet: Verdiende ich zum Beispiel 401,00 Euro pro Monat, kann ich Fahrtkosten geltendmachen. Auf gut deutsch, und so habe ich gerechnet: Der Aufwand für das Hin-und Herfahren wird ausgeglichen und ich &quo...
von Ghostwriter
15.05.2019, 20:00
Forum: Einkommen und Vermögen
Thema: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten
Antworten: 16
Zugriffe: 1616

Re: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten

Hallo w 12, in keiner Silbe /Zeile im Erstpost steht, das es sich um einen vom JC vermittelten Minijob handelt. Der TE hat ganz neutral angefragt ..... wie sieht das aus, wenn ich bei ALG-II-Bezug und der Ausübung eines Mini-Jobs in einer anderen Stadt? Lohnt sich das? .....und deswegen habe ich auc...
von Ghostwriter
15.05.2019, 12:51
Forum: Einkommen und Vermögen
Thema: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten
Antworten: 16
Zugriffe: 1616

Re: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten

Hallo Heinrich, hallo w 12, ich muss mich zwar nicht zwingend rechtfertigen, aber ....... in wie vielen Anfragen liest man, dass sich Arbeitnehmer im Nachhinein erst Gedanken darüber machen, das man auch bei Minijobs tgl. den Weg zur Arbeit hat und dadurch ein Großteil des "sauer verdienten Gel...
von Ghostwriter
15.05.2019, 07:13
Forum: Einkommen und Vermögen
Thema: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten
Antworten: 16
Zugriffe: 1616

Re: Ausübung Minijob in anderer Stadt/ Fahrtkosten

Guten Morgen FrankHa, grundsätzlich und sachdienlich gilt es für jeden Arbeitnehmer, egal ob jetzt Minijobber, Teilzeit- bzw. Vollzeitarbeiter: Wenn man einen Job zu Konditionen "XY" annimmt, sollte man auch im Vorfeld mal darüber nachdenken, wie man zur Arbeit kommt und was die Fahrt kost...
von Ghostwriter
01.05.2019, 20:13
Forum: Forum für offene Diskussionen zu sonstigen Themen
Thema: Die Rentenerhöhung - das jährliche Ärgrnis
Antworten: 12
Zugriffe: 710

Re: Die Rentenerhöhung - das jährliche Ärgrnis

Sorry, aber dann musst du Widerspruch dagegen einlegen, denn dann "klaut" man dir 24,- €

Pete, damit beende ich jetzt auch diese Kommunikation, denn es ist von meiner Seite aus alles dazu gesagt / erklärt worden.

Alles Gute, GW
von Ghostwriter
01.05.2019, 19:46
Forum: Forum für offene Diskussionen zu sonstigen Themen
Thema: Die Rentenerhöhung - das jährliche Ärgrnis
Antworten: 12
Zugriffe: 710

Re: Die Rentenerhöhung - das jährliche Ärgrnis

Tja Pete 123, hier ist dein "Denkfehler": Deinem Bsp. zufolge hast du für Juli 200,- € (Auszahlung am 30.06.)Sozialgeld / Grusi erhalten und am 31.07. deine "neue" Rente i.H.v. 624,- €. Macht zusammen ......824,- € Im Folgemonat geht also das Sozialamt her und verlangt die Überza...
von Ghostwriter
01.05.2019, 18:17
Forum: Forum für offene Diskussionen zu sonstigen Themen
Thema: Die Rentenerhöhung - das jährliche Ärgrnis
Antworten: 12
Zugriffe: 710

Re: Die Rentenerhöhung - das jährliche Ärgrnis

@ Pete 123,

doch, ich klicke auch die Links an, aber ich verstehe deine Aussage und die Aussage des Links nicht!

*** Wo kommt die Erhöhung um 3,18% bei den Beziehern nicht an? ***
*** Wo bekommen die Bezieher trotz der 3,18% Erhöhung weniger? ***

Gruß GW

Zur erweiterten Suche