14 Tage Frankreich eingeladen

Archiv der Beiträge von 1999 bis 30.09.2006. Nur Leseberechtigung

Moderator: Regelteam

patty15

14 Tage Frankreich eingeladen

Ungelesener Beitragvon patty15 » 08.09.2006, 22:14

Hallo an alle,
bitte, ich brauche nochmal einen Rat. Heute habe ich von Freunden, die zur Zeit Urlaub in Frankreich machen, eine Einladung bekommen. 14 Tage Frankreich.Das einzige was ich zahlen muß ist der Flug. Hotelkosten zahlen die Freunde.

Ich weiss, daß ich das beantragen muß. Das werde ich natürlich tun. Meine Frage: Kann ich den Urlaub annehmen? Ist das ein Einkommen,

Muß ich meiner Sachbearbeiterin vom Amt erzählen, daß ich nach Frankreich fahre? Oder reicht einfach nur, ich möchte 14 Tage Urlaub beantragen?

Bitte ich möchte keine falschen Angaben machen, wie verhalte ich mich richtig. glg patty15

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7268
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: 14 Tage Frankreich eingeladen

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 08.09.2006, 23:50

Hallo „patty15“...

Am besten du beantragst bei der Behörde für den Zeitraum eine sog. Ortsabwesenheit. Da das Hotel von euren Freunden bezahlt wird, ist es eine zweckgebundene Zuwendung und stellt kein Einkommen dar. Allenfalls kann die Behörde euch für die 14 Tage einen Betrag für die sog. häusliche Ersparnis (~ 30% vom Regelsatz) abziehen.

Allerdings ein Rechtsanspruch auf die Genehmigung der Ortsabwesenheit besteht nicht. Aber wenn du nicht gerade in einer Maßnahme o. ä. bist, dann sollte diese eigentlich gewährt werden können.

Trage deiner Sachbearbeiterin den Sachverhalt, so wie hier im Forum, vor, dann kannst du nichts falsch machen.

Beaucoup de plaisirs en France,

Gruß
Uwe Kruppa


(Aufgrund akuten Zeitmangels kann ich zur Zeit auf Anfragen nur vereinzelt und in verkürzter Form antworten. Ich bitte hierfür um Verständnis)
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

Bild

patty15

Re: 14 Tage Frankreich eingeladen

Ungelesener Beitragvon patty15 » 11.09.2006, 22:24

Hallo Uwe Kruppa,
habe heute mit meiner Sachbearbeiterin gesprochen, Reise wurde sofort genehmigt. Wenn man verreist , muß man sich einen Tag vor der Abreise persönlich im Amt abmelden und bei Rückkehr auch am nächsten Tag wieder zurückmelden. Ich jedenfalls habe eine sehr nette Sachbearbeiterin. Muß ja mal erwähnt werden.

Möchte mich bei Dir bedanken für die Hilfe Patty15


Zurück zu „Archivierte Fragen und Antworten zu Hartz IV (SGB II)“