Frage zum Umzug

Archiv der Beiträge von 1999 bis 30.09.2006. Nur Leseberechtigung

Moderator: Regelteam

Javy

Frage zum Umzug

Ungelesener Beitragvon Javy » 17.09.2006, 14:11

Hallo,
ich beziehe HartzIV, bin alleinstehehend und wohne z.Z. in einer Einraumwohnung. (42qm)
Darf ich ohne weiteres umziehen, wenn ich die angemessenen 50 qm nicht überschreite und mich im Rahmen von 360 Euro Miete bewege?
Wenn ja, muß ich zuvor das Jobcenter fragen und muß ich Gründe für meinen Umzug angeben?

Benutzeravatar
Streeter
Erfahrener Nutzer
Erfahrener Nutzer
Beiträge: 3411
Registriert: 18.03.2001, 19:51
Bewertung: 1
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Umzug

Ungelesener Beitragvon Streeter » 17.09.2006, 14:45

Hello Javy,

grundsätzlich herrscht (noch) Freizügigkeit in diesem unseren Lande. Will meinen, Du kannst hinziehen wo es Dir beliebt, ohne jemanden zu fragen.

Lebst Du allerdings von "Staatskosten", wie im Übrigen jeder Staatsangestellte auch, dann sieht es für Dich etwas anders aus.
Willst Du, dass sich der Staat an den Kosten dieses Umzugs beteiligt, dann sollte es eine soziale Notwendigkeit für dieses Movement geben. Eine (bessere) Arbeit(aussicht) oder Familienzusammenführungen etc.pp. sind Gründe für einen solchen Umzug.

Außerdem solltest Du darauf achten, dass der neue Mietpreis, die am Ort geltenden angemessenen Kosten der Unterkunft, nicht überschritten wird.
Ist der neue Mietpreis zu hoch, dann fallen die Umzugskosten untern Tisch und es werden beim anschließenden Leistungsbezug lediglich die angemessen Kosten der Wohnung angerechnet.

Deine 50 m² und Deine 360 Euro erscheinen mir (äh...nicht mir, sondern den ARGEN) etwas zu hoch.
Bei uns gelten 40-45 m² und 250 - 285 Euronen.

Erkundige Dich beim Zuzugsort, wie die angemess. Kosten für Miete sind. Denn diese sind letztendlich entscheidend; nicht so sehr die Quadratmeter. Um Schwierigkeiten bei den Nebenkosten zu vermeinden, sollte jedoch Beides stimmen.

There\'s no business like that social

Streeter
there's no business like that social business.

Streeter

Turtle

Re: Frage zum Umzug

Ungelesener Beitragvon Turtle » 17.09.2006, 18:29

Kleine Korrektur, wenns erlaubt ist:

Es werden nach nicht genehmigtem Umzug nicht die angemessenen Kosten der Unterkunft weiter berücksichtigt, sondern die in der Höhe der vorherigen Miete (§ 22, Abs. 1 SGB II: ....Erhöhen sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, werden die Leistungen weiterhin nur in Höhe der bis dahin zu tragenden Aufwendungen erbracht...)

Turtle

Javy

Re: Frage zum Umzug

Ungelesener Beitragvon Javy » 18.09.2006, 13:23

danke erst einmal für Eure Antworten.


Zurück zu „Archivierte Fragen und Antworten zu Hartz IV (SGB II)“