Mehrbedarfs Abzug bei ALG ll ? Trotz Kinder die bei mir sind

Archiv der Beiträge von 1999 bis 30.09.2006. Nur Leseberechtigung

Moderator: Regelteam

Benutzeravatar
Streeter
Erfahrener Nutzer
Erfahrener Nutzer
Beiträge: 3411
Registriert: 18.03.2001, 19:51
Bewertung: 1
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Kontaktdaten:

Re: Mehrbedarfs Abzug bei ALG ll ? Trotz Kinder die bei mir

Ungelesener Beitragvon Streeter » 20.02.2006, 11:40

na musicanderson,

das ist doch prima!


there\'s no business like that social

Streeter
there's no business like that social business.

Streeter

musicanderson

Re: Mehrbedarfs Abzug bei ALG ll ? Trotz Kinder die bei mir

Ungelesener Beitragvon musicanderson » 14.09.2006, 23:59

Hallo !
Habe immer noch keine RUHE !
So ! Aktueller Stand:
Meine 124 Euro Mehrbedarf, wurde mir jetzt doch einbehalten.
Begründung: Da ich dem Jugendamt keine Erwerbsbemühungen eingereicht habe, hätte ich mich vorsätzlich nicht um Arbeit bemüht.
Nun ! Das hatte mein Anwalt und auch das Arbeitsamt anders gesehen.
Meine Erwerbsbemühungen (Zur Zeit als ich meine beiden Kinder noch nicht hatte) habe ich dem Arbeitsamt vorgelegt, ohne diese Erwerbsbemühungen hätte ich gar keine Arbeitslosenhilfe bekommen.
Meine Meinung: Hier verdreht die Stadt alles, zu ihrem Gunsten.
Eine Sachbearbeiterin von Harz Vl hat mir geraten, eine rate von 50 Euro mit dem Jugendamt bzw (Stadt Rheine) abzumachen.
Da ich nun einen 1 Euro Job machen soll, sagte sie mir auch, das es sein kann (Falls mein Anwalt kein Erfolg hat) das man mir von meinen 1 Euro Job, auch alles einbehalten könne.
Nun hat mein Anwalt aber einen Vollstreckungsschutz beantragt.
Der Erste Antrag wurde von unserem Amtsgericht abgeschmettert.
Aber mein Anwalt, hat Einspruch geltend gemacht.
Nun weiss ich nicht mehr was ich machen soll !!!!!
Sollte ich mich auf einer Rate mit der Stadt einlassen, oder das Urteil vom Gericht abwarten ?
Vielen Dank für euren Rat !!!!!!
Peter

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7268
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Mehrbedarfs Abzug bei ALG ll ? Trotz Kinder die bei mir

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 16.09.2006, 18:24

Hallo „musicanderson“...

Ich finde du solltest deinen Anwalt befragen.

Ich selbst würde mich zunächst, vorbehaltlich bis zum Richterspruch, auf eine Ratenzahlung einlassen. Allein schon um meine Zahlungswilligkeit unter Beweis zu stellen.

Zum Abweisen des ersten Vollstreckungsschutzbegehrens: Bei Unterhaltsverpflichtungen können niedrige Selbstbehaltungsbeträge angesetzt werden.

Gruß

Uwe Kruppa


(Aufgrund akuten Zeitmangels kann ich zur Zeit auf Anfragen nur vereinzelt und in verkürzter Form antworten. Ich bitte hierfür um Verständnis)
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

Bild


Zurück zu „Archivierte Fragen und Antworten zu Hartz IV (SGB II)“