Hausbesitz, Selbstständigkeit, Unterhalt, Kinder

Archiv der Beiträge von 1999 bis 30.09.2006. Nur Leseberechtigung

Moderator: Regelteam

maol

Hausbesitz, Selbstständigkeit, Unterhalt, Kinder

Ungelesener Beitragvon maol » 22.01.2005, 15:57


Text: Wir, leben in Lebensgemeinschaft mit 3 Kindern (23, 19, 14) - (Azubi, Schüler, Schüler). Besitz 1 Bauernhaus Bauj. 1850, 1 Einfamilienhaus (Bauj. 1950) seit 6 Monaten zum Verkauf angeboten. Eine Person seit einem halben Jahr arbeitslos - heute Bescheid über AlGII, eine Person selbstständig zur Zeit ohne Einkommen und ohne Krankenversicherung - unterhaltspflichtig für 1 Kind (17) (wohnh. extern).
Wohngeld wurde beantragt. Unterhaltsabänderung für 1 Kind wird mit Vollendung d. 18. Lebensjahres beantragt.
Einnahmen zur Zeit von allen Personen incl. Kindergeld u. Unterhalt, Azubigehalt, AlG u. Selbstständigkeit insgesamt monatlich 2.130,- Euro. Ausgaben (Baudarlehen, Kredit, Unterhaltsleistung, Energie, Versicherung, Steuer, Schülerbeförderung) insgesamt monatlich ca. 1.720,-- Euro ohne Lebenshaltungskosten.
Bei evtl. Verkauf des einen Hauses belaufen sich die Ausgaben monatlich auf ca. 1.200,-- Euro
(P.S. Übernahme der Schülerbeförderung und Kostenübernahme für Schulbücher wurde abgewiesen, da vor 2 Jahren bzw. vor 1 Jahr Einkommen vorhanden war.)
Gesamteinkommen für Lebensunterhalt zur Zeit ca. 410,-- Euro für 5 Personen (Bei Verkauf des Hauses ca. 1.000,-- Euro) Sachbearbeiterin / Wohngeldstelle riet zum ALGII für alle Personen, da nach Prüfung zu wenig Einkommen vorhanden ist.
Fragen?
Steht uns ALGII überhaupt zu ? (wegen der zwei Häuser) Oder erhalten wir nur ein Darlehen?
Erhält Selbsständiger in Bedarfsgemeinschaft Krankenversicherung?

Antragstellung muß bis 28.02. erfolgen

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9360
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 48
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Hausbesitz, Selbstständigkeit, Unterhalt, Kinder

Ungelesener Beitragvon w12 » 20.09.2012, 10:21

Hallo liebe Forenmitglieder

Da auf dieser Beitrag im „Archiv“ unbeantwortet blieb, dient diese Mitteilung dazu, ihn aus der Hauptzeile “unbeantwortete Fragen“ zu entfernen.

Selbstverständlich kann jederzeit eine neue Diskussion gestartet werden.

Herzlichen Dank für euer Verständnis.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Archivierte Fragen und Antworten zu Hartz IV (SGB II)“