Volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit

und sich nicht um Hartz IV, Grundsicherung oder Sozialhilfe dreht.

Moderator: Regelteam

Volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit

Ungelesener Beitragvon Uschi2006 » 14.08.2007, 18:58

Hallo,

ich bin Uschi und 52 Jahre alt. Im Juli 2002 habe ich eine volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit bis 2004 erhalten. Rente wurde wegen, Herzproblemen, chronischen Rückenproblemen, Depressionen und Ängsten gewährt. Die Rente wurde dann 2004 bis 12.2006 erstmalig verlängert. Da sich mein Gesundheitszustand nicht verbessert hat beantragte ich eine weitere Verlängerung. Die BfA schickte mich in Reha und eine Vertrauensärztin der BfA bescheinigte das ich wieder voll arbeitsfähig sei. Ich legte Widerspruch ein. Nach langem hin und her, großen Geldsorgen, kein Arbeitslosengeld, kein Krankengeld wurde mir die Rente jetzt zum 2. mal jetzt bis 08.2008 verlängert.

Ich bin aufgrund meiner Erkrankungen nicht arbeitsfähig und die Behandlung durch den Vertrauensarzt hat mich in eine tiefe Krise gestürzt. Der Vertrauensarzt zweifelte alle meine Krankheiten an und auch die Berichte der vorbehandelten Ärzte. Im Gespräch hat er noch keine 5 Fragen zu meiner Gesundheit gestellt, sondern Fragen wie . Was machen sie in ihrer Freizeit.! Ich antwortete , wen es geht fahre ich mal Fahrrad. Die fand ich dann im Bericht wieder wenn ich in der Lage sei Fahrrad zu fahren dann könnte ich auch arbeiten. Und so ging es fort ....

Aufgrund der Erfahrungen der letzten Monate, habe ich jetzt schon große bedenken ob die Rente in 2008 erneut verlängert wird.

Wer hat Erfahrungen mit Verlängerung der Rente ? Was ist zu beachten, was ist wichtig.

Wie oft muss die EU-Rente auf Zeit verlängert werden bis sie zu einer unbefristeten Rente wird.

Was kann ich im Vorfeld schon tun?

Für Hilfe wäre ich dankbar

Uschi2007
.....@web.de (Editiert am 14.08.2007 um 20:32 Uhr von Uwe Kruppa (Regelteam))
Uschi2006
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.08.2007, 18:52

Re: Volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 14.08.2007, 20:37

Hallo „Uschi2006“...

Diese Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit wird grundsätzlich nur auf Zeit geleistet. (Zeitrente!) Die Befristung beträgt längstens 3 Jahre ab Rentenbeginn. Die Rente kann bis zu zweimal verlängert werden. Ist nach 9 Jahren keine Besserung eingetreten, wird eine unbefristete Rente bewilligt (§ 102 SGB VI). Die Rente wegen Erwerbsminderung wird längstens bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres geleistet. Dann setzt automatisch die reguläre Altersrente ein.

§ 102 Abs. 2 SGB VI
Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit und große Witwenrenten oder große Witwerrenten wegen Minderung der Erwerbsfähigkeit werden auf Zeit geleistet. Die Befristung erfolgt für längstens drei Jahre nach Rentenbeginn. Sie kann wiederholt werden. Renten, auf die ein Anspruch unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage besteht, werden unbefristet geleistet, wenn unwahrscheinlich ist, dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit behoben werden kann; hiervon ist nach einer Gesamtdauer der Befristung von neun Jahren auszugehen.


Wenn sich an deinem Gesundheitszustand nichts ändert dann wird die Rente ab 2008 in eine unbefristete Rente umgewandelt.

REHA-Maßnahmen hast du ja schon gemacht. Zu beachten gibt es nichts. Entscheidend ist dann wieder das ärztliche Gutachten. Das aber auch im Rahmen des Rechtsweges angefochten werden kann.

Gruß
Uwe Kruppa

Als Regelteammitglied teile ich dir mit, dass ich aus Datenschutzgründen die Emailadresse ungültig gemacht habe. Aber auch zu deinem eigenen Schutz, denn als offenes (für jedermann lesbares) Forum haben sog. Webcrowler Zugriff darauf, können die Emailadresse (maschinell) auslesen und du bekommst unerwünscht SPAM. Wer dich kontaktieren möchte kann dies über die Funktion PN (persönliche Nachrichten) tun. Hierüber erhältst du dann eine Benachrichtigung.

Freundliche Grüße
Uwe Kruppa
--Für das Regelteam--
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.
Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 6163
Registriert: 18.03.2001, 21:08
Wohnort: Im Forum

Re: Volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit

Ungelesener Beitragvon Harry » 26.08.2007, 02:36

Ich bin auch fast schwerbehindert 40 Jahre und kriege keine Erwerbsminderungsrente,weil ja min. 4 Stunden an Tag arbeiten könnte, natürlich ist die Art der Arbeit entscheiden ,Berufsunfähig bin ich ja (Nachweise gibts nicht),das heisst ich kann nie wieder in meinen Beruf oder die artverwandten Berufe arbeiten.Aber ich könnte ja eine andere Arbeit nachgehen und darum bekomme ich Hartz 4.

Zum Thema wer Fahrrad fahren kann kann arbeiten:Ich kann schlecht laufen(für Amt noch zu gut) ,aber viel besser Fahrrad fahren weil mein Gewicht (80kg) nicht auf die Beine lasstet,ich fahre zwischen 10 und 18 km/h.Als ich in der Reha auf ein Trimrad saß (Für Ausdauerübungen) fiel ich runter,erst nach vielen Gleichgewichtsübungen ging.

Ein Hobby darf beim Arzt überhaupt nicht mehr angeben (wird immer ein Nachteil)
Ich sage immer mein Hobby kann ich nicht mehr ausführen (stimmt auch) und ein neues hab ich noch nicht (stimmt zum teil ich fange jede woche ein neues an und höre schnell wieder auf)

Du muss deine Hobby immer umschreiben.
einfach nur Fahrrad fahren = Gleichgewichtsübung
Mit den Fahrrad in Grüne = Entspannungsübung
usw.
Da freut sich der Arzt das du dich um deine Gesundheit kümmers (aber die Sachen sind ja auch gesund)
Harry
Erfahrener Nutzer
Erfahrener Nutzer
 
Beiträge: 3816
Registriert: 24.08.2007, 19:58



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Was euch auf der Seele brennt ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste