OfW - Ortswechsel

Moderator: Regelteam

OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon sebwurfer » 10.06.2008, 23:50

Hallo Forengemeinde,
derzeit bin ich in Krefeld/Düsseldorf OfW.
Ich Beabsichtige nach Berlin zu gehen (Fahren :P)
Eine Wohnung vom 38m² und 199€ WM habe ich zum 1.8. wenn ich will.
Kann mir jemand sagen, wie ich sowas von Krefeld aus Anstelle?
ich Selbst habe keinen Computer, wo ich immer dran kann, bin grad bei meiner mutter und darf mal ne Stunde suchen etc.
Ich habe gestern schon "" Verwaltungsführer Berlin (Landesredaktion Berlin. de)" <verwaltungsfuehrer@berlin.de> "" Angeschrieben,
ob die mir informationen zum Ablauf zukommen lassen könnte, aber da kam nur ein link zurück:
http://www.berlin.de/labo/service/umzug_bund.html

Der bringt mich aber nicht wirklich weiter, da ich keinen plan habe.
Geld beziehe ich seit dem 01.05. nicht mehr von der Arge Krefeld.
werde da auch schon nicht mehr als "Kunde" geführt.

meines Erachtens kann ich doch jetzt einfach mir ne Mitfahrgelegenheit raussuchen, nach Berlin fahren und mich da Melden beim Jobcenter,
oder sehe ich das soweit falsch?

Gruß,
Der Peter (der nu offline gehen muss. der sich aber morgen wieder meldet.)
Zuletzt geändert von sebwurfer am 10.06.2008, 23:56, insgesamt 1-mal geändert.
Hier gefällt es mir, hier Bleibe ich !
-= Mal schnell ne Verwirrung in den Raum geworfen: =-
Zwei schlaue drei Gedanken und der vierte sucht den fünften, den Satz kapiert jetzt nur der sechste von uns dreien!
sebwurfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008, 23:41
Wohnort: Derzeit Ohne

Re: OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 11.06.2008, 07:52

Hallo „sebwurfer“...

sebwurfer hat geschrieben:...meines Erachtens kann ich doch jetzt einfach mir ne Mitfahrgelegenheit raussuchen, nach Berlin fahren und mich da Melden beim Jobcenter,
oder sehe ich das soweit falsch?


Genau das solltest du tun.

Du kannst dich aber auch in Berlin direkt bei der:
Zentrale Beratungsstelle für Wohnungslose in gemeinsamer Trägerschaft Berliner Stadtmission / Caritasverband für Berlin e.V.
Levetzowstr. 12 a
10555 Berlin
Tel.: 030 390 474 - 0
Fax: 030 390 474 - 20
In den offenen Sprechstunden sind Beratungen ohne Termin möglich, Anmeldung bitte bis 12.00 Uhr
In den Geschäftszeiten Beratungen mit Termin, Postabholung, Kurzauskünfte.

http://www.wohnungslos-berlin.de/Beratu ... hilfe.html .

melden und um Hilfe bitten. Dann hast du direkte Unterstützung vor Ort.

Einen Beratungstermin kannst du schon jetzt unter:
http://www.wohnungslos-berlin.de/Kontak ... ntakt.html
vereinbaren


Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.
Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 6165
Registriert: 18.03.2001, 21:08
Wohnort: Im Forum

Re: OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon sebwurfer » 11.06.2008, 08:18

Hallo Uwe, Vielen Dank für deine Antwort.
Diese Seite habe ich gestern nicht gefunden. ich hab http://www.wohnungslos-in-berlin.de gefunden, aber dort nicht die Informationen/Ansprechpartner.
Werde mich dann heute im laufe des Vormittags noch mit denen in Verbindung setzen.

Vielen Dank nochmals, Hilft mir sehr weiter die Adresse !

p.s. das mit meinen nickname soll mich ein wenig "Anonymisieren". also das nicht jeder der nach meinen nick bei Google Sucht,
mich hier findet. Habe ich zwar so Generell kein Problem mit, dann sollen die mich aber Fragen, und nicht Google ;)



Gruß der Peter
Zuletzt geändert von sebwurfer am 11.06.2008, 08:19, insgesamt 2-mal geändert.
Hier gefällt es mir, hier Bleibe ich !
-= Mal schnell ne Verwirrung in den Raum geworfen: =-
Zwei schlaue drei Gedanken und der vierte sucht den fünften, den Satz kapiert jetzt nur der sechste von uns dreien!
sebwurfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008, 23:41
Wohnort: Derzeit Ohne

Re: OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon sebwurfer » 11.06.2008, 16:33

Hallo Zusammen,
Ich habe mir jetzt für Montag eine Mitfahrgelegenheit besorgt. 15€, Billiger geht es nimmer nach Berlin. Egal.
Was muss ich mitnehmen nach Berlin an Papieren, außer den Kontoauszügen der letzten 3 Monaten?
Eine Unterkunft für einige Tage habe ich auch gefunden. Jetzt sollte dem Stadt wechsel nichts mehr im Wege Stehen, oder hab ich was Übersehen?

Ach so @Uwo: Bei Wohnungslos-Berlin hab ich bisher keinen erreicht. Entweder spinnt hier der Anbieter, oder die sind wirklich nur am Telefonieren und haben kein Anklopfen ;)
Hier gefällt es mir, hier Bleibe ich !
-= Mal schnell ne Verwirrung in den Raum geworfen: =-
Zwei schlaue drei Gedanken und der vierte sucht den fünften, den Satz kapiert jetzt nur der sechste von uns dreien!
sebwurfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008, 23:41
Wohnort: Derzeit Ohne

Re: OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 11.06.2008, 20:53

Hallo „sebwurfer“...

Am besten du nimmst alles an Papieren mit was wichtig ist (Zeugnisse, Ausweis, Abmeldebestätigung, Schreiben der ARGE, usw.). Je mehr umso besser.
Übersehen hast du soweit nichts.

Wenn du dort am Telefon keinen erreichst benutze das Onlineformular, bzw. sind dort Vormittags ohnehin Sprechstunden ohne Voranmeldung.

Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.
Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 6165
Registriert: 18.03.2001, 21:08
Wohnort: Im Forum

Re: OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon sebwurfer » 17.06.2008, 09:39

Aktuelles von der "Front" ...
ich kam in Krefeld in eine Polizei Kontrolle.
Von den Netten Damen wurde ich drauf hingeweisen, das ich nicht OfW bin.
also Freitag nochmal zum Einwohnermeldeamt. und siehe da: ich bin noch bei meiner Alten Anschrift Gemeldet.
auf die Frage, warum hieß es von der mehr als Arroganten Dame, das es so nicht mehr geht.
Ich Sollte heute nochmals reinkommen, weil es geprüft werden muss.
also ich heute dahin, Sie Rumtelefoniert, mit dem Ergebnis, das ich zur Obdachlosenbetreuung gehen muss,
und mich da als "Betreuter" melden muss. d.H. (nach Kurzem Telefonat mit denen) das sie Alles für mich regeln etc.
also m.E. bzw. nach meiner Vorstellung "Entmündigt".

Kann mir jemand bestätigen, ob dies nur in Krefeld so Praktiziert wird, oder ob dies jetzt ein normales Vorgehen der Behörden ist.


so, desweiteren komme ich mir hier von der Arge ein wenig "Verarscht" vor.
Eigentlich wollte ich ja schon längst in Berlin sein. aber Mangels Fahrgeld, wollte ich was von der Arge haben.
okay, es gab nen 20€ Einkaufsgutschein.
Also gestern angefragt nach 50€ "zum leben" ... die Arge Verwies mich an die Obdachlosen Betreuung, weil ich ja OfW.
Die Obdachlosen Betreuung meinte dann, ich solle zur Arge gehen, weil ich ja noch ne Meldeadresse habe.

Irgendwie habe ich mal wieder das Gefühl, das keine Behörde zuständig sein will.


Nachtrag:
Hab grad etwas Länger mit Obdachlos-Berlin.de telefoniert. In Berlin gibt es so eine Regelung nicht.
Auch das Einwohnermeldeamt Ravensburg konnte mir das Nicht Bestätigen.
Jetzt werde ich noch nen Einwohnermeldeamt in Hamburg und Düsseldorf anrufen.
Zuletzt geändert von sebwurfer am 17.06.2008, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.
Hier gefällt es mir, hier Bleibe ich !
-= Mal schnell ne Verwirrung in den Raum geworfen: =-
Zwei schlaue drei Gedanken und der vierte sucht den fünften, den Satz kapiert jetzt nur der sechste von uns dreien!
sebwurfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008, 23:41
Wohnort: Derzeit Ohne

Re: OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 17.06.2008, 16:13

Hallo „sebwurfer“...

Es scheint wohl tatsächlich nur in Krefeld diese Bestimmung zu geben. Melde dich einfach beim nächstgelegenen Ordnungsamt OfW.

Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.
Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 6165
Registriert: 18.03.2001, 21:08
Wohnort: Im Forum

Re: OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon sebwurfer » 17.06.2008, 17:46

Ich frage mich nur, ob Krefeld das so einfach für sich SO regeln kann.
m.E. gibt es doch da Regelungen und Gesetze, an die sich die Stadt zu halten hat. oder haben die bei solchen Sachen
echt soviel Spielraum ?

Mittlerweile habe ich auch jemanden von Wohnungslos-Berlin erreicht (Schrieb ich ja oben schon).
ich soll am besten am Montag in Berlin sein, nicht vorher, weil dann zuknapp und Wochenende im weg etc. SUPER Hilfsbereit !
auch vom Jobcenter in Steglitz habe ich Antwort bekommen, die meinten, einfach nur den Einstellungsbescheid der ARGE Krefeld
Sowie die Kontoauszüge der letzten Drei Monate mitbringen wenn ich da bin.
Verabschiedet hat sich das JC in der Mail mit "Willkommen in Berlin" .. Finde ich nett.

Montag 7:15uhr fahre ich ab Düsseldorf HBF mit Mitfahrgelegenheit nach Berlin.
Hier gefällt es mir, hier Bleibe ich !
-= Mal schnell ne Verwirrung in den Raum geworfen: =-
Zwei schlaue drei Gedanken und der vierte sucht den fünften, den Satz kapiert jetzt nur der sechste von uns dreien!
sebwurfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008, 23:41
Wohnort: Derzeit Ohne

Re: OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon sebwurfer » 18.06.2008, 12:02

*ggg*
Heute bei der Arge gewesen. "ick brooch da nen Aufhebungsbescheid für dette Jobcenter in Berlin, wa" ...
"nö, können wir ihnen nicht geben, wir stellen KEINE 'Negativbescheinigungen' aus."
Auf meine Frage, ob es genau so ein "Bundesgesetz" ist, wie die Sache mit den Obdachlos Melden und ob ich die Verweigerung Schriftlich bekommen könnte,
wurde ich des Zimmers Verwiesen. jetzt schreibe ich denen, das ich diese Bescheinigung brauche, und werde diese gleich noch in
den kasten werfen bei denen.
Zuletzt geändert von sebwurfer am 18.06.2008, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
Hier gefällt es mir, hier Bleibe ich !
-= Mal schnell ne Verwirrung in den Raum geworfen: =-
Zwei schlaue drei Gedanken und der vierte sucht den fünften, den Satz kapiert jetzt nur der sechste von uns dreien!
sebwurfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008, 23:41
Wohnort: Derzeit Ohne

Re: OfW - Ortswechsel

Ungelesener Beitragvon sebwurfer » 30.06.2008, 12:35

also ... mal wieder was neues von mir.
ich hab mich, so wie es die Dame von der Wohnungslosenbetreuung der Arge Krefeld wollte,
ich zum Obdachlosenheim hin, mit denen Geredet. von da aus zum Einwohnermeldeamt, mich OfW melden.
Er: "Geht hier nicht mehr, müssen sie zum Rathaus zur Frau XY" ..
Ich:"Frau XY ist doch die Leiterin vom Einwohnermeldeamt, mit ihr hab ich telefoniert und auch geemailt . Kann ich auch hier"
Er: "NEIN, HIER GEHT DAS NICHT MEHR"
gut, ich zum Rathaus, die frau XY war sehr erfreut, mich mal zu Treffen. gab sogar nen Kaffee.
okay, nu bin ich seit Freitag OfW.

Heute dann nochmal zur Arge Betreuung. da Saß ich erst mal 4!!! Stunden bis ich dann mal dran kam.
War einer der ersten bei der Anmeldung, und war als letztes raus.
Ich legte der Dame die Meldebescheinigung und meinen Ausweis vor, woraus hervorgeht, das ich jetzt OfW bin.

o-ton:
Sie: "So geht das nicht Herr S. wo halten sie sich auf"
Ich: "och, mal hier mal da. sie wissen ja wie det is. is ja eh nur noch, bis ich das Geld für die Mitfahrgelegenheit zusammen habe. verstehens"
Sie: "So ein Verlogenes Subjekt wie sie habe ich schon lange nicht mehr gesehen. ich habe aus den ganzen Gesprächen Rausgehört, wie Verlogen sie sind."
Ich: "Öhm, ja. in Welchen Gesprächen? ich bin heute das 3te mal hier. beim Letzten male haben sie mir gesagt, wie es 'läuft' und das habe ich jetzt gemacht"
Sie: "Herr S. Sie sind sooo............ ich lasse sie jeden Tag hier auflaufen, sie sitzen jeden tag hier um ihre 11,57€ zu bekommen. TÄGLICH."
Währenddessen Kopierte sie sich meinen Ausweis und die Meldebescheinigung. Schmiss mir beides auf den Tisch. Wortlos.
Nein, Ich habe mich nicht Provozieren lassen.
Als ich meine Auszahlungskarte in der Hand hatte, und grad im begriff war, ihren mit WDR4 beschallten Raum zu Verlassen,
Fragte ich Freundlichst nach den Namen & Sitz ihres Vorgesetzten. Den gab sie mir nicht,
Warf nur noch eine Drohung hinterher, das sie die Auszahlungskarte auch Sperren könne.


Frage: Beschweren oder nicht?
ich mein, ich hab damit kein Problem, jeden morgen mit einen Impertinenten Grinsen mich dahin zu setzen.
nur ich hab keine Lust, jeden tag 4h da zu sitzen.


Gruß der Peter
Zuletzt geändert von sebwurfer am 30.06.2008, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Hier gefällt es mir, hier Bleibe ich !
-= Mal schnell ne Verwirrung in den Raum geworfen: =-
Zwei schlaue drei Gedanken und der vierte sucht den fünften, den Satz kapiert jetzt nur der sechste von uns dreien!
sebwurfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008, 23:41
Wohnort: Derzeit Ohne

Nächste


Ähnliche Beiträge

Ortswechsel
Forum: Wohnen mit Hartz IV
Autor: illegat
Antworten: 4

Zurück zu Forum für offene Diskussionen rund um Hartz IV

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast